Financial Due Diligence

05.02.2013

Unter Due Diligence versteht man die sorgfältige, systematische und detaillierte Erhebung, Prüfung und Analyse von Daten eines Investitions-, Übernahme- oder Fusionskandidaten beziehungsweise die Offenlegung der Daten durch das Zielobjekt selbst. Die Due Diligence geht weit über die formale Prüfung zum Beispiel der Jahresabschlüsse oder der Handelsbücher hinaus.

Unsere Unterstützung bei einer Financial Due Diligence schließt typischerweise die folgenden Tätigkeiten ein:

  • Analyse der finanziellen Lage
  • Auswertung der wesentlichen Unterlagen zum Rechnungswesen auf Bewertungs- und Bilanzierungsänderungen
  • Untersuchung der mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern abgeschlossenen Verträge auf wesentliche Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Zielunternehmens
  • Ableitung der kaufpreisrelevanten Ergebnisse wie z.B. EBITDA oder EBIT
  • Analyse der Umsatzerlöse und -margen nach Geschäftsbereichen
  • Überprüfung bestehender Planrechnungen und Aufstellung von Alternativrechnungen
  • Prüfung der rechnerischen Richtigkeit der integrierten Planung

Weitere Leistungen im Zusammenhang mit der Due Diligence:

  • Ermittlung eventueller Deal Breaker
  • Analyse des Unternehmens zur Identifizierung der wesentlichen Werttreiber und der entscheidenden Erfolgsfaktoren sowie Risikofaktoren
  • Beratung bei der Deal-Gestaltung (Ankaufsstrukturierung)
  • Bewertung des Zielobjektes
  • Unterstützung bei der Kaufpreisfindung/-verhandlung

Neben der Financial Due Diligence ist die Tax Due Diligence von wesentlicher Bedeutung im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Unternehmens.

Ihre Ansprechpersonen