Freistellung von Einkünften aus Geschäftsanteilen jetzt auch in der Slowakei



Die verabschiedete Novelle des Einkommen- und Körperschaftsteuergesetzes legt mit Wirksamkeit ab 01.01.2018 die Bedingungen für die Freistellung von Einkünften juristischer Personen aus dem Verkauf von Aktien und Geschäftsanteilen fest.

Zur Anwendung der Steuerbefreiung bedarf es der Erfüllung folgender Voraussetzungen:

  • direkter Anteil am Grundkapital von mindestens 10 %; und
  • nhaber der Aktien und Geschäftsanteile durchgehend mindestens für 24 Kalendermonate; und
  • Ausübung wesentlicher Funktionen, Entscheidungsbefugnis, Personal- und Materialausstattung imGebiet der Slowakischen Republik. Freistellungsausnahmen:
  • Wertpapierhändler
  • Übertragung einer Beteiligung an Unternehmen, die sich in Liquidation, Insolvenz oder Restrukturierungbefinden
  • Übertragung einer Beteiligung durch einen in Liquidation befindlichen Steuerpflichtigen