Höhere Strafen bei der bewussten Steuerumgehung



Die aggressive Steuerplanung, und zwar vor allem im Fall der Verrechnungspreisbildung, wird aktuell strenger bestraft. Zu den bisher gültigen Sanktionen in der Steuerordnung wird besondere Erhöhung der Sanktionen für die Steuerzahler eingeführt, die Steuerpflichten durch die Verrechnungspreisbildung bewusst umgehen. Im Fall der Handlung des Steuerzahlers ohne ökonomische Begründung und wenn das Ergebnis bewusste Umgehung der Steuerpflicht ist, schlägt die Regierung 2 Mal so hohe Sanktionen vor.

Der Steuerzahler kann aber die Sanktion vermeiden, wenn er den Fehler anerkennt und die Differenz der veranlagten Steuer in der festgelegten Frist bezahlt.

nl_q3_2016_de_3.pdf