Wird die „Exit Tax“ auch in der Slowakei eingeführt?



Im Rahmen der Bekämpfung von Praktiken der Steuervermeidung schlägt der Rat der EU den Mitgliedstaaten eine exit tax („Standortwechselsteuer“) vor. Das Ziel ist die Besteuerung von Kapitalgewinnen eines Steuersubjekts, welches seine Aktiva überträgt oder seine steuerliche Residenz in einen anderen Staat verlegt, und zwar in jenem Staat, in welchem die Gewinne erzielt wurden, obwohl diese zur Zeit des Standortwechsels noch gar nicht realisiert wurden.

nl_q2_2017_de_0.pdf