Erfahren Sie mehr über Ihre Rechte

INFORMATIONEN ÜBER DIE VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN VON ANSPRECHPARTNERN IN GESCHÄFTSBEZIEHUNGEN ZWISCHEN AUFTRAGNEHMERN UND AUFTRAGGEBERN

gemäß Art. 13 und 14 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr
(nachstehend nur „DSGVO“ genannt),

Wir erlauben uns, Sie kurz gefasst über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren. Diese Informationen beziehen sich nicht auf personenbezogene Daten von juristischen Personen, einschließlich der Firmierung, Rechtsform und Kontaktdaten der juristischen Person.

  1. WER IST DER AUFTRAGSVERARBEITER IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Der Auftragsverarbeiter Ihrer personenbezogenen Daten ist:

TPA AUDIT, s.r.o. / TPA TAX, k.s. (nachstehend nur „Auftragsverarbeiter“ genannt)

  1. IN WELCHEN SITUATIONEN VERARBEITET DER AUFTRAGSVERARBEITER IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN?

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir ohne Ihre Zustimmung nur in den Fällen, wenn uns geltende Rechtsvorschriften eine solche Verarbeitung erlauben.

Ohne Ihre Zustimmung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß den folgenden Rechtsgrundlagen:

  • die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder die Durchführung von Maßnahmen vor dem Abschluss eines Vertrages auf Ihr Ansuchen, bzw.
  • das berechtigte Interesse des Auftragsverarbeiters.
  1. ZU WELCHEM ZWECK WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist

  • die Erfüllung der Vertragspflichten des Auftragsverarbeiters gegenüber den Kunden / Auftraggebern,
  • die Kommunikation des Auftragsverarbeiters mit den Kunden / Auftraggebern,

Der Auftragsverarbeiter verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nur in dem unumgänglichen Maße zur Ausübung seiner vertraglichen und rechtlichen Pflichten gegenüber den Kunden.

  1. BERECHTIGTES INTERESSE DES AUFTRAGSVERARBEITERS

Ein berechtigtes Interesse des Auftragsverarbeiters an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten besteht in der Erfüllung seiner Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Erbringung seiner Dienstleistungen, Führung der Buchhaltung und der Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Der Auftragsverarbeiter muss in dem unumgänglichen Maße auch Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, insofern zwischen Ihnen und den Kunden / Auftraggebern Verbindungen bestehen. Ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten könnte der Auftragsverarbeiter seine Dienstleistungen gegenüber dem Kunden / Auftraggeber nicht vertragsgemäß erbringen.

  1. WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITEN WIR VON IHNEN?

Wir erheben die folgenden Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Identifikationsdaten, insbesondere Vornamen, Nachnamen, Titel, Arbeitspositionen der Vertreter seitens der Kunden,
  • Kontaktdaten, insbesondere Postanschriften, E-Mail-Adressen, Telefonnummern,
  • andere Daten, deren Erhebung für die Durchführung der Verträge mit den Auftraggebern / Kunden unumgänglich ist.
  1. FÜR WELCHE ZEITDAUER WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET?

Ihre personenbezogenen Daten werden wir während der Zeitdauer des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden / Auftraggeber und für die von der slowakischen Gesetzgebung vorgeschriebene Dauer verarbeiten.

  1. AUS WELCHEN QUELLEN STAMMEN DIESE INFORMATIONEN?

Die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, stammen von Ihnen und sind die, welche Sie uns z. B. im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss zur Verfügung gestellt haben, oder die, welche Sie uns im Laufe unserer Zusammenarbeit mitgeteilt haben, oder uns von einer anderen Person aus Ihrer Organisation (Kunde) zur Verfügung gestellt wurden.

  1. WER IST DER EMPFÄNGER DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Ihre personenbezogenen Daten stellen wir in begründeten Fällen und nur in dem unumgänglichen Umfang diesen Kategorien von Empfängern zur Verfügung:

  • unseren Vertragspartnern, die wir für die laufende Tätigkeit und die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit den Auftraggebern brauchen, z. B. Lieferanten von Informationstechnik,
  • anderen Subjekten in den Fällen, wenn uns das Recht oder die Pflicht zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten durch Rechtsvorschriften angeordnet wird, bzw. dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen notwendig ist (z. B. vor Gericht, gegenüber der Polizei u. ä.).
  1. WELCHE RECHTE HABEN SIE BEI DER VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN?

  • Auskunftsrecht – Sie haben das Recht auf Auskunft über die von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten. Der Auftragsverarbeiter stellt auch eine Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten zur Verfügung.
  • Recht auf Berichtigung – Sie können von uns verlangen, dass wir unrichtige oder unvollständige personenbezogene Daten, die wir von Ihnen verarbeitet haben, berichtigen.
  • Recht auf Löschung – Sie können von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten löschen, wenn eine der folgenden Situationen eintritt:
    • die personenbezogenen Daten nicht mehr für die Zwecke benötigt werden, für die sie gesammelt oder anderweitig verarbeitet wurden;
    • Sie Ihre Zustimmung, auf deren Grundlage Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet wurden, widerrufen haben und kein weiterer rechtlicher Grund für deren Verarbeitung besteht;
    • Sie einen Widerspruch dagegen eingelegt haben, Gegenstand einer Entscheidung aufgrund einer automatisierten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu sein und es keine berechtigten Gründe gibt, die eine solchen Verarbeitung überwiegen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken des Direktmarketings eingelegt haben;
    • Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet wurden;
    • Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer Rechtspflicht der EU oder eines Mitgliedsstaates gelöscht werden müssen, die den Auftragsverarbeiter betreffen;
    • Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Angebot von Dienstleistungen einer Informationsgesellschaft gesammelt wurden.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Sie können den Auftragsverarbeiter auffordern, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, wenn eine der folgenden Situationen eintritt:
    • Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten anfechten, und zwar für die Dauer, die dafür erforderlich ist, damit der Auftragsverarbeiter die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen kann;
    • die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, Sie aber die Löschung dieser Daten ablehnen und stattdessen verlangen, dass deren Verwendung eingeschränkt wird;
    • der Auftragsverarbeiter die personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zweck der Verarbeitung benötigt, aber Sie diese zur Bestimmung, Ausübung oder Verteidigung der Rechtsansprüche benötigen;
    • Sie einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 21 Abs. 1 der DSGVO eingelegt haben, woraufhin überprüft wird, ob die berechtigten Gründe des Auftragsverarbeiters Ihre berechtigten Gründe überwiegen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit – in den durch die Anordnungen der DSGVO vorgesehenen Fällen haben Sie das Recht, die personenbezogenen Daten, welche Sie betreffen und welche Sie dem Auftragsverarbeiter zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, normal verwendeten und maschinell lesbaren Format anzufordern, wobei durch dieses Recht nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen ungünstig berührt werden dürfen
  • Widerspruchsrecht – Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Auftragsverarbeiter zu Zwecken des Direktmarketings widersprechen, das aufgrund eines berechtigten Interesses des Auftragsverarbeiters durchgeführt wird
  • Recht auf Beschwerde – Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, dies ist in diesem Falle die Datenschutzbehörde der Slowakischen Republik (Úrad na ochranu osobných údajov Slovenskej republiky), Hraničná 12, SK-820 07 Bratislava 27, uoou.sk

Die betroffene Person kann ihre Rechte mündlich, schriftlich oder elektronisch über die oben genannten Kontaktdaten geltend machen. Wenn eine betroffene Person ihre Rechte ausüben will, ist sie verpflichtet dem Auftragsverarbeiter ihre Identität nachzuweisen.

TPA Poučenie DE